4 Anwendungsbereiche für erfolgreiches Postkartenmarketing

Die Digitalisierung erspart Zeit, vor allem im Marketing. Jegliche Mühen sind allerdings umsonst, wenn die Botschaft in der Flut von Werbematerialien wie Newslettern und Emails untergeht und die Conversion Rate dadurch leidet. Nur knapp 25% aller werblichen Mails werden überhaupt geöffnet. Im Vergleich, die Öffnungsrate einer Postkarte liegt bei 100%. Zudem überzeugt die Postkarte durch ihr positives Image. Sie überrascht im Briefkasten, sticht aus den grauen Rechnungen hervor und wird mit den Emotionen, wie jenem beim Erhalt eines Geschenks, assoziiert.

Das die traditionelle Postkarte einen außergewöhnlichen Wert für ihren Empfänger besitzt, ist bekannt. Das sie durch ihre Seltenheit und das hohe Maß an Aufmerksamkeit, welches sie beim Empfänger erzeugt, enormes Potenzial für das ideale Marketing Medium besitzt, wohl eher weniger.

Deswegen stellen wir 4 Anwendungsbereiche vor, bei denen Postkarten Marketing vor allem für die Neukunden Akquise und die Reaktivierung von Bestandskunden bereits profitabel eingesetzt wird.

 

Besondere Anlässe nutzen und damit den Kunden eine Freude bereiten

Unternehmen können vor allem von Feiertagen und bedeutenden Tagen im Alltag ihrer Kunden profitieren. Karten, die zu Anlässen wie dem eigenen Geburtstag verschickt werden, werden vom Empfänger häufig noch lange aufbewahrt und eignen sich daher hervorragend zur Ansprache von Bestandskunden. Zudem können Feiertage wie Weihnachten, Ostern oder Muttertag mittels Postkarte als Aufhänger für eine Kampagne zur Neukunden Akquise genutzt werden. Postkarten können so eingesetzt werden, um Beziehungen zu Kunden und Geschäftspartner positiv zu beeinflussen und aufrecht zu erhalten.

 

Produktqualität verifizieren

Die Bewertung eines Produkt oder einer Dienstleistung durch den Kunden ist für den Anbieter ausschlaggebend für eine authentische Evaluation. In den meisten Fälle, speziell beim Online-Kauf, wird das sogenannte Follow-Up oftmals mit Hilfe von E-Mails durchgeführt. Da Mails oft zu werblich erscheinen, werden sie vom Kunden oft gar nicht wahrgenommen und gehen im Postfach verloren. An dieser Stelle können Unternehmen unterschiedlichster Branchen von Kampagnen mittels Postkarten profitieren. In der Reisebranche beispielsweise können Reisebüros „Willkommen-zurück“ – karten an die wiederkehrenden Urlauber versenden, um nicht in Vergessenheit zu geraten und um sich nach der Zufriedenheit der Kunden zu erkundigen. Dieses Feedback kann wiederum zur Evaluation und somit zur Unternehmensentwicklung genutzt werden kann. Zum Anderem wird mit solch einer Karte die Kundenbindung gestärkt und der Kunde ist durch den zuvorkommenden Service dazu geneigt, beim nächsten Mal wieder bei diesem Reisebüro zu buchen.

 

Sich für Treue bedanken und somit Bestandskunden reaktivieren

Bestandskunden sind für ein Unternehmen genauso wichtig, wie die Stammgäste in einer Bar, denn die sichern häufig den Umsatz in der Jahresabschlussbilanz. Deswegen gewinnen Costumer-Relationship-Management Maßnahmen immer mehr an Bedeutung, um den Kunden stetig wiederzugewinnen und zu halten. Neben Treueprogrammen, Rabatten für Newsletteranmeldungen oder Mitgliedjubiläen ist auch die Reaktivierung von Kunden durch Anreize wie Rabatte oder Boni eine weit verbreitete, beliebte Maßnahme um zum Wiederkauf zu animieren. Denn dies birgt für beide Seiten positive Effekte: Der Kunde freut sich über einen vergünstigten Erwerb und das Unternehmen über fortwährenden Umsatz.

Solche CRM-Aktivitäten können vor allem mit Hilfe von Postkarten sehr gut umgesetzt werden, denn mit der Individualität und Wertschätzung die eine Postkarte übermittelt, kann beim Kunden gepunktet werden. Eine Dankeskarte wird vom Kunden wie eine Art Errungenschaft empfunden – ein Bonus, der sie für ihre stetige Treue belohnt, sei es im B2C- oder im B2B-Bereich.

 

Eventmarketing per Postkarte

Gerade Unternehmen die regelmäßige Veranstaltungen wie Pressekonferenzen, Jahresabschlusskonferenzen, Produktshows oder Saisonabschlüsse organisieren, sind auf ein funktionierendes Einladungsmanagement angewiesen. Gerade bei der Einladung kommt es auf förmliche und inhaltliche Qualität an, um die Anzahl der Zusagen zu steigern und Absagen und unbeantwortete Einladungen zu minimieren. E-Mails können oftmals nicht gewährleisten, dass die Einladung auch wirklich den Weg zum Empfänger findet. Ähnlich beim klassischen, werblichen Brief – hier stehen Unternehmen der Hürde der 70-prozentigen Öffnungsrate gegenüber.

Anders bei der traditionellen Postkarte – mit ihr als Einladungskarte sind Unternehmen auf der sicheren Seite. Die Vorderseite bietet Platz für die ersten wichtigen Informationen und wird der Aufmerksamkeit des Empfängers aufgrund der bildlichen Gestaltung nicht entgehen. Auf der Rückseite ist genügend Platz für eine Formulierung der individuellen Einladung sowie weitere Eckdaten. Abschweifende Reden und unnötige Informationen lenken vom eigentlichen Sinn der Veranstaltung ab, daher sind kurze Indikatoren der geeignetere Weg im Eventmarketing, was einen zusätzlichen Vorteil der Postkarte im Vergleich zum Brief oder Email darstellt.

 

Ob Dankeskarten, Einladungskarten oder Glückwunschkarten – Postkarten können ideal als Medium im Offline Marketing für Kundengewinnung, -reaktivierung und CRM-Maßnahmen genutzt werden. Mit dem Postando B2B Portal werden Postkarten Marketing Kampagnen schnell und effizient abgewickelt. Auf diese Art erstellen Unternehmen kreative, individuelle und qualitativ hochwertige Karten um ihre Werbebotschaft persönlich an ihre Zielgruppe zu übermitteln.

0
zurück
Den Beitrag teilen
Postando-PM-Corona-2b

Wir halten zusammen

Schütze Dich und Deine Liebsten & lass die Postkarte sprechen. Versende jetzt Postandos um Deinen Liebsten nah zu sein & um ihnen zu zeigen, dass Du an sie denkst – auch wenn ihr euch gerade nicht persönlich sehen könnt.